Medizinische Klinik B (Gastroenterologie, Hepatologie, Endokrinologie, Klinische Infektiologie)

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

mit der zunehmenden Ausbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 sind wir gezwungen, unsere Kapazitäten in den Ambulanzen zu reduzieren.

  • Wir möchten Sie bitten, dass Sie nur in dringenden Fällen bei uns in der Ambulanz vorstellig werden.
  • Sollten Sie grippeartige Symptome (insbesondere Fieber und Husten) haben, kontaktieren Sie uns bitte zunächst telefonisch (T 0251 83-43330), so dass wir das weitere Prozedere abstimmen können, ohne die anderen Patienten zu gefährden.

Wir bitten um Verständnis.

  • Sobald wir weitere Informationen über die Impfungen gegen SARS-CoV2 haben, werden wir Sie auch an dieser Stelle darüber informieren.

Ihr Team der Medizinischen Klinik B

Die öffentliche Teststelle der Münsterschen Haus- und Fachärzte (Medis Münster) am UKM hat den Betrieb zum 30.06.2021 eingestellt. Derzeit werden auf dem Gelände keine öffentlichen Testungen mehr durchgeführt. Personen mit Corona-verdächtigen Symptomen, fraglichem Kontakt zu Corona-Infizierten oder roter App-Warnung sowie Reiserückkehrer oder Lehrer:innen/Erzieher:innen wenden sich an den Hausarzt oder erfragen unter T 116117 die jeweils zuständige Teststelle und deren Öffnungszeiten. Alternativ hat die Stadt Münster eine Liste mit allen Teststellen in Münster zusammengestellt.

Die Teststelle des UKM, an der ausschließlich Patient:innen sowie stationär aufgenommene Begleitpersonen getestet werden, bleibt geöffnet.

Informationen für stationäre Patienten

Angesichts der aktuellen Infektions-Situation in Deutschland führen wir bei allen ambulanten und stationären Patienten eine ausführliche telefonische oder persönliche Anamnese durch. Patienten, die ab dem 08.02. geplant stationär aufgenommen oder ambulant operiert werden, müssen einen negativen PCR-Test vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden ist. In Ausnahmefällen kann dieser Test an unserer Corona-Teststelle durchgeführt werden. Die betroffenen Patienten werden von unseren Kliniken und Ambulanzen kontaktiert. 

Bitte beachten Sie: Notfälle werden aufgrund eines fehlenden Testergebnisses nicht abgewiesen.

Bitte beachten Sie: Um unsere Patienten, Mitarbeitenden und Besucher vor einer Infektion zu schützen und die Ausbereitung von SARS-CoV2 einzudämmen, ist in allen Gebäuden des UKM das Tragen einer medizinischen Maske (OP-Maske oder FFP2-Maske) erforderlich. Die bisher genutzen Stoffmasken können nicht mehr verwendet werden. Achtung: Auch FFP-Masken mit Ausatemventil sind nicht erlaubt.

Für den Besuch des UKM dürfen Sie Ihre eigenen, privaten Masken nutzen. Sollten Sie keine Maske dabei haben, stellen wir Ihnen für Dauer ihres Aufenthaltes im Klinikum an der jeweiligen Pforte einen geeigneten Schutz zur Verfügung.

Das Betreten der Gebäude ist ohne medizinische Maske nicht gestattet.

Der Schutz unserer Patientinnen und Patienten, unserer Mitarbeitenden und auch Ihr Schutz stehen für uns an erster Stelle.

Um dem Recht der Patientinnen und Patienten auf soziale Kontakte nachzukommen, passt das UKM seine Besucherregelung an: Ab dem 28. Juni 2021 darf jeder Patient pro Tag für eine Stunde einen geimpften, genesenen oder negativ getesteten Besucher empfangen. Dies gilt ab dem ersten Aufenthaltstag. Besonders gefährdete Bereiche können abweichende Regelungen erlassen. Die einstündigen Besuche sind möglich in der Zeit von 8 bis 19 Uhr. Um die Rückverfolgbarkeit gewährleisten zu können, benötigen Besucher eine Zutrittsberechtigung, die durch das Ärztliche Personal auf der jeweiligen Station ausgestellt wird.

Bitte beachten Sie: Besucher dürfen grundsätzlich keine Symptome einer möglichen COVID-19-Erkrankung haben.

Liegen eine Zutrittsberechtigung und Symptomfreiheit vor, müssen Besucherinnen und Besucher folgende Nachweise vorlegen:

- einen tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltest oder PCR-Befund

ODER

- bei kompletter Impfung: Nachweis einer vor mindestens 14 Tagen abgeschlossenen vollständigen Impfung (zweimalige Impfung) gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff  (Nachweis durch Impfausweis oder Impfbescheinigung). Als komplett geimpft gelten auch Personen mit durchgemachter COVID-19-Erkrankung mit Nachweis eines positiven Testergebnisses (Nukleinsäurenachweis wie PCR, PoC-PCR oder weitere Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik) in Verbindung mit dem Nachweis einer nach der Erkrankung erfolgten und mindestens 14 Tage zurückliegenden Impfung gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff. (Nachweis durch positiven PCR-Test + Impfausweis bzw. Impfbescheinigung)

- bei von COVID-19 genesenen Personen: Nachweis hinsichtlich des Vorliegens einer vorherigen Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 durch ein positiven Testergebnis (Nukleinsäurenachweis wie PCR, PoC-PCR oder weitere Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik), welches mindestens 28 Tage sowie maximal 6 Monate zurückliegt. (Nachweis durch positiven PCR-Test)

Bitte beachten Sie: Diese Regelung gilt aktuell nur für Besucher, nicht für Patienten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Hinweis zu unseren Ambulanzen und Sprechstunden

Liebe Patientin, lieber Patient,

wenn Sie in den kommenden Tagen einen Termin in einer unserer Ambulanzen haben, melden Sie sich bitte vorab, wenn

- bei Ihnen folgende Symptome bestehen: Fieber, Halsschmerzen und/oder Schluckstörungen, Husten, Atemnot, Geschmacks- oder Geruchsverlust, allgemeine Abgeschlagenheit und/oder Leistungsverlust, soweit nicht durch eine bestehende Vorerkrankung erklärbar, Magen-Darm-Symptome, starken Schnupfen

- Sie Kontakt zu einer SARS-CoV-2 positiven Person hatten

- oder positiv auf Coronavirus getestet wurden.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besprechen mit Ihnen das weitere Vorgehen.

Kommen Sie bitte nicht in unsere Ambulanzen, wenn Sie unsicher sind, ob Sie von COVID19 betroffen sind.


Vielen Dank!

MitarbeiterINNEN

Ärztliche Direktion

Prof. Dr. med. Iyad Kabar
Kommissarischer Leiter der Klinik

Facharzt für Innere Medizin
Facharzt für Gastroenterologie
Infektiologie                                                                                                                                                                                                               Ernährungsmedizin
Stressmedizin
iyad.kabar(at)­ukmuenster(dot)­de

Andrea Albers
Office-Assistentin
Eventmanagerin
T 0251 83-44826
F 0251 83-48450
andrea.albers(at)­ukmuenster(dot)­de

Birgit Scheda-Brauer
Officemanagerin
T 0251 83-57935
F 0251 83-57771
birgit.schedabrauer(at)­ukmuenster(dot)­de

Priv.-Doz. Dr. med. Hansjörg Ullerich
Leitender Oberarzt
Bereichsleiter Endoskopie

hansjoerg.ullerich(at)­ukmuenster(dot)­de
 

Infos zur Person


Qualifikation

  • Facharzt für Innere Medizin
  • Facharzt für Gastroenterologie

Klinische Schwerpunkte

  • Interventionelle Endoskopie
  • Interventionelle Sonographie
  • gastrointestinale Onkologie

Wissenschaftliche Schwerpunkte

  • Endoskopische Verfahren in Diagnsotik und Therapie viszeralmedizinischer Krankheitsbilder

Publikationsliste

Dr. med. Arne Bokemeyer
Funktionsoberarzt
Bereichsleiter Klinische CED
Facharzt für Innere Medizin, Schwerpunkt Gastroenterologie

Arne.bokemeyer(at)­ukmuenster(dot)­de

Infos zur Person

Qualifikationen

  • Facharzt für Innere Medizin, Schwerpunkt Gastroenterologie
  • Fellow of the European Section and Board of Gastroenterology und Hepatology (FESBGH)
  • DGVS-Zertifikate Chronisch entzündliche Darmerkrankungen und Infektiologie
  • DEGUM Stufe I Innere Medizin
  • Klinischer Studienleiter CED

Klinische und wissenschaftliche Schwerpunkte

  • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (Labor GMI)
  • Interventionelle Endoskopie

Publikationsliste

Dr. med. Anna Friederike Cordes
Funktionsoberärztin
Bereichsleiterin Experimentelle CED
Leiterin GMI-Labor
Fachärztin für Innere Medizin, Schwerpunkt Gastroenterologie

AnnaFriederike.Cordes(at)­ukmuenster(dot)­de

Dr. med. Reinhold Gellner
Oberarzt
Facharzt für Endokrinologie und Diabetologie
Ernährungsmedizin (DAEM/DGEM)
gellner(at)­uni-muenster(dot)­de

Infos zur Person


Qualifikationen

  • Facharzt für Innere Medizin
  • Facharzt für Endokrinologie
  • Diabetologe DDG, ÄKWL, spezielle Diabetologie
  • Ernährungsmediziner DAEM/DGEM
  • Fachkunde Laboruntersuchungen
  • Spezielle Internistische Intensivmedizin

Klinische Schwerpunkte

  • Endokrinologie
  • Diabetologie
  • Ernährungsmedizin / Künstliche Ernährung
  • Zentrum für die medizinische Versorgung von Mädchen und Frauen mit Turner-Syndrom (DGE)

Wissenschaftliche Schwerpunkte

  • Klinische Studien auf dem Gebiet der Endokrinologie, Diabetologie, Ernährungsmedizin
  • Mitglied Leitlinienkommission Gestationsdiabetes
  • Mitglied der Ethik-Kommission der Ärztekammer Westfalen Lippe
  • Vorstandsmitglied der Nordrhein-Westfälischen Gesellschaft für Endokrinologie und Diabetologie

Publikationsliste

Priv.-Doz. Dr. med. Anna Hüsing-Kabar
Oberärztin & Personal-Oberärztin
Bereichsleiterin Ernährungsmedizin
Fachärztin für Innere Medizin
Fachärztin für Gastroenterologie

Anna.Huesing-Kabar(at)­ukmuenster(dot)­de

Infos zur Person


Qualifikation

  • Fachärztin für Innere Medizin
  • Fachärztin für Gastroenterologie
  • Ernährungsmedizinerin DAEM/DGEM
  • Gesundheitsförderung und Prävention
  • DGVS Zertifikat Ernährungsmedizin in der Gastroenterologie

Klinische Schwerpunkte

  • hTTR Amyloidose
  • Mangelernährung
  • Kurzdarmsyndrom/chron. Darmversagen
  • Künstliche Ernährung (oral/parenteral)
  • Transplantationsmedizin (Leber/Dünndarm)

Wissenschaftliche Schwerpunkte

  • Transplantationshepatologie 
  • Kurzdarm/chron. Darmversagen
  • Kurzdarmregister
  • hTTR-Amyloidose

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin DGEM
  • Deutsche Akademie für Ernährungsmedizin (DAEM)
  • Europäische Gesellschaft für Klinische Ernährung und Stoffwechsel (ESPEN)
  • Berufsverband Deutscher Internisten (BDI)
  • Gesellschaft für Gastroenterologie in NRW e.V.

Publikationsliste

    Dr. med. Miriam Maschmeier
    Funktionsoberärztin Transplantationsmedizin und Warteliste
    Fachärztin für Innere Medizin

    Miriam.maschmeier(at)­ukmuenster(dot)­de

    Dr. med. Tobias Nowacki
    Leitender Oberarzt UKM Marienhospital Steinfurt

    tobias.nowacki(at)­ukmuenster(dot)­de

    Infos zur Person


    Qualifikation

    • Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie, Notfallmedizin, medikamentöse Tumortherapie

    Klinische Schwerpunkte

    • Endoskopie, gastrointestinale Onkologie, Chronisch entzündliche Darmerkrankungen

    Wissenschaftliche Schwerpunkte

    • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen und gastrointestinale Infektionen, CMV Infektionen, gastrointestinale Immunologie, Endoskopische Verfahren,

    Publikationsliste

     

    Dr. med. Tina Schomacher
    Funktionsoberärztin Transplantationsmedizin
    Fachärztin für Innere Medizin
    Tina.Schomacher(at)­ukmuenster(dot)­de

    Dr. med. Phil-Robin Tepasse
    Oberarzt
    Bereichsleiter Klinische Infektiologie       

    Facharzt für Innere Medizin, Infektiologie
    phil-robin.tepasse(at)­ukmuenster(dot)­de

    Infos zur Person

    Qualifikation

    • Facharzt für Innere Medizin und Infektiologie

    Klinische Schwerpunkte

    • Klinische Infektiologie (Systemische, pulmonale, hepatische und gastrointestinale Infektionen), Chronisch entzündliche Darmerkrankungen

    Wissenschaftliche Schwerpunkte

    • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen und gastrointestinale Infektionen, CMV Infektionen, gastrointestinale Immunologie

    Dr. med. Elena Vorona
    Oberärztin
    Bereichsleiterin Endokrinologie

    Elena.vorona(at)­ukmuenster(dot)­de

    Infos zur Person


    Qualifikation

    • Fachärztin für Innere Medizin, Endokrinologie, Diabetologie und Andrologie
    • European Clinical Andrologist (EAA)

    Klinische Schwerpunkte

    • Klinische Endokrinologie und Andrologie
    • Hypogonadismus und Sexualhormone
    • Neuroendokrine Tumorerkrankungen
    • Familiäre Lipodystrophie
    • Evaluierung für Pankreastransplantation und Nachsorge

    Wissenschaftliche Schwerpunkte

    • Akromegalie
    • Störungen der gonadotropen Achse
    • Neuroendokrine Tumorerkrankungen

    Publikationsliste

    Dr. med. Christian Wilms
    Oberarzt
    Bereichsleiter Transplantationsambulanz und Hepatobiliäre Tumoren

    christian.wilms(at)­ukmuenster(dot)­de

    Infos zur Person

    Qualifikation

    • Facharzt für Allgemeine Chirurgie

    Klinische Schwerpunkte

    • Transplantationsmedizin
    • Hepatologie
    • Hepatobiliäre Tumoren

    Wissenschaftliche Schwerpunkte

    • Lebertransplantation, Teil-Lebertransplantation und Leberlebendspende, Leberregeneration
    • Einsatz von Leberersatzverfahren
    • Diagnostik und Therapie der Pfortaderthrombose
    • Diagnostik und Therapie von Lebertumoren       

    Publikationsliste

    Dr. med. Bernhard Schlevogt
    Oberarzt Hepatologie
    Facharzt für Innere Medizin, Schwerpunkt Gastroenterologie

    Bernhard.Schlevogt(at)­ukmuenster(dot)­de

     

     

    Infos zur Person

    Qualifikation 

    • Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie

    Klinische Schwerpunkte 

    • Hepatologie (Virushepatitis B, C, D und E, seltene hereditäre Lebererkrankungen, Transplantationsmedizin

    Wissenschaftliche Schwerpunkte 

    Dr. med. Christin Bürger
    Fachärztin für Innere Medizin, Schwerpunkt Gastroenterologie

    Dr. med. Martina Schmidt
    Fachärztin für Anästhesie         

    Dr. med. Fabian Bolte

    Joost Buskermolen

    Dr. med. Claudia Nicole Demmig

    Dr. med. Juliana Gödiker

    Dr. med. Sihe Jiang

    Sarah Leusmann

    Dr. med. Benedikt Hild
    (DFG-Stipendiat am National Institute of Health, Bethesda USA)

    dr. med. Silke Hölscher

    Dr. rer. nat. Armin Kramer

    Esther Susanne Ludwig

    Dr. med. Arne Meier

    Dr. med. Kevin Ochs (DEGUM I)

    Dr. med. Sara Reinartz Groba

    Dr. med. Florian Rennebaum

    Dr. med. Inga Marie Schrempf

    Dr. med. Leon Louis Seifert

    Dr. med. Timur Selcuk Sensoy

    Viorelia Stoica

    Dr. med. Richard Vollenberg

    Dr. med. Nicolas Wortmann

     
     
     
     

    Kontakt

    Medizinische Klinik B (Gastroenterologie, Hepatologie, Endokrinologie, Klinische Infektiologie)

    Prof. Dr. med. Iyad Kabar
    Kommissarischer Leiter der Klinik
    Albert-Schweitzer-Campus 1
    Gebäude A14
    (ehemals: Domagkstraße 3a)
    48149 Münster

    T 0251 83-43330
    F 0251 83-49542
    ambulanzmedb(at)­ukmuenster(dot)­de
    medb.ukmuenster.de

    Organspende

    Ausführliche Informationen zur Organspende finden Sie hier.

    Bildversand ans UKM

    Mitglied im WTZ Netzwerkpartner Münster

    Internationale Patienten

    International patients may find further information here.